Als Student im Ausland: welche Kreditkarte für Reisen?

Studenten auf Reise
© neonshot / Fotolia

Viele Studenten reisen gerne oder absolvieren Auslandssemesters. Eine Kreditkarte ist dabei unverzichtbarer Begleiter im Ausland, um problemlos jede Rechnung bezahlen oder einkaufen zu können. Doch nicht alle der Plastikbezahlmittel sind gleich gut für diesen Zweck für Studenten auf Reisen geeignet.

Kreditkarten für Studenten sollten keine Jahresgebühr haben

Viele Kreditkarten kosten eine Jahresgebühr im zwei- oder sogar dreistelligen Bereich. Für die meisten Studenten wäre dies jedoch verschwendetes Geld, nutzen sie das Zahlungsmittel doch zumeist nur im Ausland. Grundanforderung ist deshalb eine Kreditkarte, die auf eine entsprechende Gebühr verzichtet. Sie sollte kostenlos sein, solange sie nicht benötigt wird.

Keine Auslandsgebühren in Euro

Studenten reisen natürlich gerne ins europäische Ausland. Städtetrips stehen hoch im Kurs oder sind beispielsweise Teil von Exkursionen. Der Euro ist deshalb die am häufigsten benötigte Währung. Grundsätzlich sollten deshalb alle entsprechenden Zahlungen kostenfrei sein – im In- sowie im Ausland.

Bargeld weltweit abhebbar – am besten umsonst

Die Kreditkarte sollte es auch gestatten, dass sich Studenten weltweit mit Bargeld versorgen können. Sie sollten deshalb zu einer Variante von Visa oder von Mastercard greifen, da diese Anbieter rund um den Globus die mit Abstand größte Verbreitung haben. Achten Sie dabei darauf, dass diese Abhebungen nach Möglichkeit kostenlos ist.

Visa und Mastercard erheben grundsätzlich keine Gebühren, wenn Sie mit einer zugehörigen Kreditkarte Geld abheben – die herausgebenden Banken jedoch schon: Häufig wird eine Gebühr für Abhebungen in Fremdwährungen fällig. Manche Banken machen es jedoch generell kostenpflichtig, wenn Sie sich mit der Kreditkarte mit Bargeld versorgen – ganz egal, wo Sie sind.

Der Verfügungsrahmen sollte richtig gewählt sein

Studenten Paar im Urlaub
© oneinchpunch / Fotolia

Dieser Punkt wird von allen Personen gerne ausgeblendet, die Kreditkarten im Ausland auf Reisen einsetzen – und nicht nur von Studenten. Wie hoch sollte der monatliche Verfügungsrahmen sein? Oft wird er zu hoch angesetzt, weil im Ausland schließlich immer etwas passieren kann, weshalb man Geld für eine schnelle Heimreise benötigt. Anderseits könnte Ihre Karte gestohlen werden.
Ein niedriger Verfügungsrahmen hält einen möglichen Schaden in Grenzen, sollte dies passieren. Als Faustregel gilt: Der Verfügungsrahmen sollte zwischen 2000 und 3000 Euro betragen, um einen gesunden Kompromiss zu finden.

Auf Prämien achten

Einige Kreditkarten bieten Studenten attraktive Prämien. Beispielsweise können Sie ein Startguthaben oder ein Geldgeschenk erhalten. Andere befreien Zahlungen mit der Karte für einige Monate von Zinsen. Achten Sie bei der Auswahl der Kreditkarte gezielt auf die entsprechenden Möglichkeiten. Lesen Sie dabei vor der Bestellung unbedingt die weiteren Konditionen, um sicherzustellen, dass Sie die Prämie auch wirklich erhalten können.

Darauf sollten Studenten der Kreditkartenwahl achten

1. Muss ein Girokonto miteröffnet werden?
Viele Banken bieten vermeintlich günstige Kreditkarte. Allerdings ist es Teil der Bedingungen, dass Sie ein Girokonto gleich miteröffnen müssen. Dieses ist nicht unbedingt kostenlos, sondern verlangt teilweise horrende Gebühren. Die Kreditkarte wird so querfinanziert. Achten Sie gezielt auf solche Nebenkonditionen.

2. Ist ein Kontoausgleich per Lastschrift möglich?
Wenn Sie die Kreditkarte nicht bei der gleichen Bank wie Ihr Girokonto haben, müssen Sie in vielen Fällen die monatlichen Rechnungen eigenständig bezahlen. Dies ist aufwendig, zudem besteht die Gefahr, dass Sie es vergessen. Deshalb sollten Sie gezielt nach eine Kreditkarte suchen, für die Sie eine Lastschrift einstellen können, damit die Bezahlung automatisch vonstattengeht.

3. Gibt es interessante Versicherungen?
Einige Kreditkarten kommen mit Versicherungen, die für Reisende interessant. Sie können beispielsweise eine Auslandskrankenversicherung, eine Rückreise-Police oder eine Reiserücktrittsversicherung ohne Zusatzkosten erhalten. Solche Karten kosten allerdings in der Regel eine jährliche Gebühr.

4. Wo liegt der Effektivzins?
Zahlungen mit Kreditkarten werden verzinst. Teilweise bewegt sich der effektive Jahreszins im zweistelligen Bereich. Grob reicht er je nach Anbieter von 6,99% bis zu 13,99%. Es ist deshalb unbedingt sinnvoll, dass Sie die einschlägigen Angebote vergleichen.

5. Gibt es Rabatte, die interessant sind?
Einige Kreditkarten sind mit speziell Rabattprogrammen (nur für Studenten) gekoppelt, die für Ihre Auslandsreisen sehr vorteilhaft sein können. Angeboten werden beispielsweise Tankrabatte oder Preisnachlässe auf Reisebuchungen.

Weitere relevante Ratgeber bei uns:
Die richtige Kreditkarte für Studenten
Das richtige Girokonto für Studenten