Kreditkarte: Verfügungsrahmen erhöhen

Verfügungsrahmen erhöhen
© leremy / Fotolia

Wie kann der Verfügungsrahmen einer Kreditkarte erhöhen? Welche Voraussetzungen gibt es hierfür? Wie wird dabei vorgegangen? Und darum ist eine zweite Kreiditkarte eine gute Alternative.

Verfügungsrahmen einer Kreditkarte: was bedeutet das?

Jeder Kreditkarteninhaber erhält von der Bank einen Verfügungsrahmen eingeräumt. Damit weiß er, in welchem Rahmen er regelmäßig Sollumsätze durchführen kann. Wenn das Limit der Kreditkarte ausgeschöpft ist, sind keine Bezahlvorgänge oder Bargeldverfügungen mehr möglich.

Der Verfügungsrahmen variiert je nach Bank. Viele Banken räumen einen pauschalen Kreditrahmen ein, während andere Institute ihn anhand des monatlichen Nettoeinkommens individuell festlegen. Die Grundlage bildet die Prüfung der Bonität bei der Antragsstellung. Letzteres ist häufiger der Fall.

Wann ist die Erhöhung des Verfügungsrahmens sinnvoll?

Wenn die Kreditkarte zur Bezahlung eingesetzt wird, prüft das System, ob der angefragte Geldbetrag innerhalb des Verfügungsrahmens liegt. Wenn dies der Fall ist, wird die Zahlung genehmigt. Ist das Limit zu gering, besteht die Möglichkeit, es zu erhöhen und sich somit mehr finanziellen Spielraum zu schaffen. Gründe hierfür gibt es viele, beispielsweise für eine längere Urlaubsreise oder andere Ausgaben, die mit der Kreditkarte bezahlt werden sollen. Ein größerer Verfügungsrahmen bedeutet eine finanzielle Freiheit und Sicherheit. Daher streben viele Karteninhaber danach, auch wenn sie eigentlich gar kein so großes Kartenlimit benötigen.

Die Voraussetzungen für eine Erhöhung

Bei der Anhebung ist eine Rücksprache mit der Bank erforderlich. Die Geldinstitute sind auch bei der Erhöhung laut Gesetz dazu verpflichtet, wieder eine Bonitätsprüfung durchzuführen. Wenn diese positiv ausfällt, kann der Verfügungsrahmen angehoben werden.

Der Nachweis ist beispielsweise bei einer Gehaltserhöhung einfach zu erbringen. Wurde das mögliche Limit noch nicht voll ausgeschöpft, genügt eine formlose Mitteilung, denn dann ist keine erneute Prüfung notwendig.

Eine weitere Voraussetzung besteht darin, dass anfallende Kreditkartenrechnungen stets pünktlich beglichen werden. Rücklastschriften oder Verspätungen beim manuellen Begleichen der Rechnungen lassen die Bank an der Bonität zweifeln. Ungünstig auf die Bonität wirkt sich zudem eine häufige Ausnutzung der Teilzahlungsfunktion aus.

Das Vorgehen für die Erhöhung des Verfügungsrahmens

Wenn der Verfügungsrahmen erhöhen werden möchte, kann entweder das Kreditlimit der Kreditkarte erhöhen, wobei dafür gewisse Voraussetzungen erfüllen müssen, oder Sie zahlen einen Betrag auf das Kreditkartenkonto ein. Der eingezahlte Betrag steht zusätzlich zum Limit zur Verfügung. Dies ist empfehlenswert, wenn die Bank die Erhöhung des Verfügungsrahmens aufgrund einer negativen Bonitätsprüfung abgelehnt hat oder wenn einmalige Ausgaben mit der Kreditkarte getätigt werden sollen.

Vorhandenes Sparguthaben kann ebenfalls als Grundlage dienen, damit die Erhöhung des Verfügungsrahmens akzeptiert wird. Häufig muss der Kreditkarteninhaber die Erhöhung nicht gesondert beantragen, da ihm eine Hochstufung automatisch von der Bank angeboten wird. Dies ist oftmals der Fall, wenn regelmäßig mit der Kreditkarte bezahlt wird. Durch den Umfang der Ausgaben wird der Bank glaubhaft gemacht, dass das Einkommen oder Vermögen hoch sind.

Tipps für ein höheres Kreditkartenlimit im Überblick:

  • Kreditwürdigkeit beweisen, denn sie ist das wichtigste Kriterium
  • Positive Aufmerksamkeit beim Anbieter erzeugen (pünktliche Begleichung der Kreditkartenrechnungen)
  • nur Beträge ausgeben, die innerhalb des Kreditrahmens liegen
  • Zahlungsverzug vermeiden
  • Kreditkarte regelmäßig verwenden

Alternative: die Anschaffung einer zweiten Kreditkarte

Verfügungsrahmen
© Ljupco Smokovski / Fotolia

Wer den Verfügungsrahmen der Kreditkarte erhöhen möchte, sollte beachten, dass dies auch verschiedene Gefahren birgt. Zum einen lassen sich die Ausgaben schwerer kontrollieren und andererseits kann im Falle eines Missbrauchs die Schadenssumme ansteigen. Um den finanziellen Spielraum zu erhöhen, besteht auch die Möglichkeit, bei einem anderen Anbieter eine zweite Kreditkarte zu beantragen. Dies kann beispielsweise sinnvoll sein, wenn der im Antrag festgesetzte Kreditrahmen ausgeschöpft oder überschritten wurde.

Selbstverständlich kann es ebenso passieren, dass die Kreditkarte zerbricht, der Chip der Karte nicht mehr funktioniert oder sie gestohlen wurde. In letzterem Fall ist eine sofortige Sperrung der Karte sehr wichtig. Doch wer in diesen Fällen weiterhin bargeldlos bezahlen möchte, ist mit einer zweiten Kreditkarte gut beraten.

Ein weiterer Vorteil von Zweitkarten ist, dass sie für verschiedene Zwecke genutzt werden können. Viele Verbraucher verwenden eine Karte für den privaten Bereich, während die andere Kreditkarte für geschäftliche Ausgaben zum Einsatz kommt.

Fazit

Der Verfügungsrahmen beschreibt die finanzielle Spanne, die dem Inhaber auf der Kreditkarte zur Verfügung steht. Wie hoch das individuelle Kartenlimit ist, entscheidet die Bank. Mit den oben genannten Tipps und Voraussetzungen können Sie den Verfügungsrahmen Ihrer Kreditkarte erhöhen.