Kreditkarten: Wichtige Leistungen & beliebte Zusatzleistungen

Kreditkarte mit Zusatzleistungen
© Leonid / Adobe Stock

Partnerkarte, Reisekrankenversicherung, Kreditrahmen, Bonusprogramme – Zusatzleistungen bei Kreditkarten können im Fall der Fälle viel Wert sein. Vor allem hochwertige Kreditkartentypen werben damit. Doch machen diese wirklich Sinn? Was Sie jetzt darüber wissen sollten.

Zusätzliche Leistungen sollen den Unterschied ausmachen

Bessere Kreditkarten beschränken sich heute nicht nur auf das bargeldlose Bezahlen und auf die Möglichkeit, an den weltweiten Geldautomaten schnell Bargeld abheben zu können. Gerade die namhaften Unternehmen bieten über exklusive Kartenprodukte inzwischen weitaus mehr, als die klassischen Leistungen. Zweitkarte für den Ehepartner, Kredite in Form von Kontoüberziehungen, Bonusprogramme und gar typische Versicherungsprodukte – die Unterschiede in puncto Zusatzleistungen sind mitunter sehr groß. Was die teils branchenfremden Leistungen versprechen und was es dabei zu beachten gilt.

Welche Versicherungen angeboten werden

Kreditkarte mit Reiseversicherungen
© Yuriy Shevtsov / Adobe Stock

Auslandsreise-Krankenversicherung:

Die Zusatzleistung lohnt sich für Sie, wenn Sie außerhalb Deutschlands verreisen. Denn die gesetzliche Krankenversicherung übernimmt die Behandlungskosten je nach Reiseziel nicht vollständig oder gar nicht. Für Rücktransporte kommt die Kasse nie auf.

Der Schutz der Reisekrankenversicherung sollte weltweit gelten sowie unabhängig davon sein, ob Sie die Reise mit der Kreditkarte bezahlt haben. Reisen Sie mit Familie, sollten Ihre Angehörigen ebenfalls mitversichert gelten. Ausgeschlossen gelten grundsätzlich Erkrankungen, die vor der Reise bekannt sind.

Reisegepäckversicherung:
Mitversichert ist Ihr Reisegepäck, wenn dieses beschädigt oder nicht am Urlaubsort ankommt. In der Regel gilt eine Höchstversicherungssumme, speziell auch für Dokumente und Bargeld. Ferner ist zumeist eine Selbstbeteiligung vorgesehen, etwa 10 Prozent des versicherten Schadens.

Reiserücktrittsversicherung:
Ist diese Versicherung enthalten und müssen Sie die Reise aufgrund eines versicherten Grundes (z.B. schwere Erkrankung oder Arbeitsplatzverlust) abbrechen, übernimmt der Versicherer die Stornogebühren. Der Schutz sollte unabhängig vom Karteneinsatz greifen und auch für Mitreisende gelten.

Mietwagen-Vollkaskoschutz
Wird im Urlaub ein Mietwagen angemietet, so ist über die Kreditkarte auch eine Vollkaskoversicherung zum Schutz gegen Schäden durch Extremwetterereignisse oder Eigenverschulden enthalten. Diese erweist sich oft günstiger als ein Abschluss vor Ort.

Autoschutzbrief:

Sind Sie mit dem Auto unterwegs und erleiden dabei einen Unfall oder eine Panne, werden Mietwagen, Abschleppdienst sowie Krankenrücktransport organisiert sowie etwaige Übernachtungskosten übernommen.

Zahlungserleichterungen

Kreditkarte mit Zahlungsoptionen
© Drobot Dean / Adobe Stock

Kreditrahmen:
Verfügt die Zahlungskarte über einen Kreditrahmen, so werden die Ausgaben nicht binnen weniger Tage vom zugehörigen Girokonto abgebucht. Vielmehr erfolgt dies einmal im Monat. Bis zu dieser Kreditkartenabrechnung wird Ihnen sozusagen ein Kleinkredit gewährt, und zwar zumeist zinsfrei. Typisch sind Kreditrahmen bei Charge Cards. Wie hoch der monatliche Kleinkredit ausfallen darf, wird durch den Kreditrahmen bestimmt. Für gewöhnlich beläuft sich das Kreditkartenlimit auf ein bis zwei Monatsnettogehälter.

Teilzahlungsoption:
Einige Premium-, Gold- oder Platinumkarten umfassen inzwischen die Teilzahlung, auch als Revolving Kredit bekannt. Ist diese enthalten, können Sie Ihre Kreditkartenabrechnung in Teilbeträgen begleichen. Bei der Abzahlung in Raten fallen ab dem Abrechnungszeitpunkt zumeist Sollzinsen an, die vergleichsweise hoch ausfallen können. Nicht immer lässt sich die Teilzahlungsoption ausschließen.

Bonusleistungen:

Kreditkarte mit Bonusleistungen
© Leonid / Adobe Stock

Cashback:
Nutzen Sie Ihre Kreditkarte, um damit zu bezahlen, profitieren Sie mittels Cashback-Programm in Form einer Rückzahlung am Jahres-, Quartals- oder Monatsende. Üblich hierbei sind etwa 0,5 bis 2 Prozent. Voraussetzung ist, dass eine bestimmte Mindestumsatzsumme erreicht wird. Möglich ist in einigen Fällen auch ein sofortiger Rabatt auf den Kaufpreis.

Rabatte:
Kreditkarten können für bestimmte Unternehmungen attraktive Rabatte bieten. Sparpotentiale stellt diese etwa bei Buchung eines Mietwagens, Hotels oder einer Kreuzfahrt in Aussicht. Voraussetzung dafür ist, dass die Buchung über ein Partnerunternehmen erfolgt.

Bonusprogramme:
Mit jedem Einsatz der Kreditkarte werden Ihnen Punkte oder Meilen gutgeschrieben. Haben Sie entsprechend lang gesammelt oder einen bestimmten Betrag mit der Kreditkarte umgesetzt, winkt eine Prämie. So können Sie beispielsweise bei Ihrem nächsten Hotelaufenthalt sparen.

Partnerkarte:
Hierbei handelt es sich um eine Zweitkarte, welche sich auf dasselbe Girokonto bezieht. Sie kann beispielsweise von dem Lebens-, dem Ehepartner oder einen anderen Familienangehörigen genutzt werden. Diesem stehen dieselben Nutzungsmöglichkeiten zu, wie Ihnen als Inhaber der Hauptkarte. Zumeist erfolgt die Abrechnung der Partnerkarte über die Hauptkarte. Die zweite Karte wird nicht immer kostenlos ausgehändigt. Etwaige Gebühren sollten bei einem Kreditkarten-Vergleich ebenfalls berücksichtigt werden.

Inwiefern Zusatzleistungen Sinn machen

Dies kommt grundsätzlich auf Ihre Bedürfnisse an. Verreisen Sie öfters und ist Ihnen dabei eine hohe Absicherung wichtig, können Reiseversicherungen durchaus empfehlenswert sein. Krankheit oder Verkehrsunfälle im Urlaub haben schließlich keinen Seltenheitswert. Sind diese Leistungen in der Kreditkarte integriert, können Sie sich zudem den Abschluss eines gesonderten Reiseversicherungspakets sparen.

Kreditrahmen ermöglichen Ihnen mehr Zahlungsfreiheit. Denken Sie darüber nach, wie hoch dieser ausfallen sollte und ob das Kreditkarteninstitut hierfür Zinsen erhebt. Diese können bei Teilzahlungsoptionen besonders hoch ausfallen, wenn der Kredit lediglich in Raten zurückbezahlt wird.

Bonusleistungen und Rabatte hören sich stets gut an. Diese sollten jedoch nicht zu Zusatzkäufen verleiten. Ferner ist zu prüfen, ob ein Hotelzimmer oder Mietwagen anderweitig nicht noch günstiger ausfallen. Partnerkarten für die Nutzung durch den Partner sind oft sinnvoll. Achten Sie jedoch auch hier auf etwaige Gebühren.

Hier finden Sie eine Aufstellung aller wichtigen und beliebten (Zusatz-)Leistungen von Kreditkarten. Wir liefern Ihnen detaillierte Beschreibungen und geben Tipps worauf Sie bei Wahl einer Zusatzleistung achten sollten.

Hinweis: Diese Rubrik wird stetig erweitert. Schauen Sie wieder vorbei.