Deutsche Bank Kreditkarten

Die Deutsche Bank gilt nach wie vor als Deutschlands führendes Kreditinstitut, das seinen Kunden die gesamte Palette an Leistungen einer Universalbank anbietet. Dazu gehören selbstverständlich auch Kreditkarten. Nachfolgend geben wir Ihnen einen Überblick über das Kartenangebot.

Bezogen auf die Bilanzsumme und die Zahl der Mitarbeiter ist die Deutsche Bank das größte Kreditinstitut in der Bundesrepublik und de facto das einzige, das auch im internationalen Maßstab eine bedeutende Rolle spielt. Global gesehen ist das Institut in 70 Ländern der Erde mit Filialen und Niederlassungen präsent. In Deutschland verfügt man derzeit über knapp 1800 Bankstellen.

Das Angebot der Deutschen Bank richtet sich sowohl an Privatkunden, als auch an Geschäftskunden, Freiberufler und Unternehmen. Die Kundenzahl liegt weltweit bei rund 27 Millionen, in Deutschland bei rund 24 Millionen, wobei allerdings 14 Millionen auf die Tochter Postbank entfallen. Die Postbank verfügt über ein eigenes Kartenangebot, auf das hier nicht näher eingegangen wird. In diesem Beitrag geht es ausschließlich um die Kreditkarten des „Mutterhauses“.

Deutsche Bank Kreditkarten – Teil der MasterCard-Familie

Die Kreditkarten der Deutschen Bank gehören zur MasterCard-Familie. MasterCard ist neben Visa die zweite große Gesellschaft, die weltweit Kreditkarten ausgibt und Akzeptanz findet. Global gesehen ist die Akzeptanz der MasterCard mit rund 27 Millionen Stellen etwas größer als die der Visa Card (24 Millionen Akzeptanzstellen). In Deutschland verhält es sich genau umgekehrt. Hier wird die MasterCard von rund 450.000 Stellen angenommen, Visa Karten dagegen von circa 500.000. Bei der Geldautomatenverfügbarkeit nehmen sich beide Kartensysteme nichts. Hier können jeweils rund eine Million Geldautomaten rund um den Globus genutzt werden.

Kreditkarten für Privatkunden

Für Privatkunden bietet die Deutsche Bank eine Mastercard Kreditkarte in vier Ausführungen an: als Standard-, Travel-, Gold- und Platin-Version mit differenziertem Leistungsumfang. Bei allen Karten werden Jahresgebühren berechnet, die danach abgestuft sind, wie umfangreich die Leistungen sind.

Beim Karteneinsatz im Ausland fällt mit Ausnahme der Travel Card außerdem ein Auslandeinsatzentgelt an (Stand April 2017: 1,75% vom Umsatz, mindestens 1,50 Euro pro Transaktion). Bis auf die MasterCard Travel sind alle anderen Kreditkarten auch erhältlich, ohne dafür extra ein Konto bei der Deutschen Bank zu unterhalten.

  • die MasterCard Standard: ist die Basisversion der Deutsche Bank Kreditkarte. Neben bargeldlosem Zahlen und Geldabheben weltweit bietet die Karte eine Warenschutzversicherung bei Einkäufen. Sie tritt ein, wenn mit der Karte eingekaufte Waren gestohlen, verloren oder beschädigt werden. In diesen Fällen sieht die Versicherung Entschädigungen bis 550 Euro pro Schadensfall, maximal 3.100 Euro pro Versicherungsjahr (jeweils mit 50 Euro Selbstbeteiligung) vor.
  • die MasterCard Travel: ist speziell auf Reisende ausgerichtet. Beim Auslandseinsatz werden keine Gebühren berechnet, ansonsten gilt das übliche Gebührenmodell. Die Travel Card enthält ein umfangreiches Reiseversicherungs-Paket (Reiserücktritt, Reisegepäck, Auslandskrankenschutz). Bei Reisebuchungen mit der Karte über den Deutsche Bank-Partner Professional Travel GmbH (PTG) wird eine Rückvergütung von 6% gewährt;
  • die MasterCard Gold: bietet eine Kombination von Leistungen der Standard- und Travel-Version. Im Leistungspaket sind die Warenschutzversicherung, die 6 Prozent-Rückvergütung bei PTG-Reisebuchungen und Auslandskrankenschutz (auch für Familienangehörige) enthalten;
  • die MasterCard Platin: enthält ein umfassendes Reiseversicherungspaket inklusive einer Reiseunfallversicherung. Außerdem wird ein spezieller Versicherungsschutz rund um Mietwagenbuchungen geboten. Darüber hinaus sieht die Platin-Karte weitere Sonderleistungen (Priority Pass für Airport Lounges, Vorzugskonditionen und -tarife bei vielen Reise- und Mobilitätsangeboten, Conciergeservice bei Reisen) vor;
  • sonstige Angebote und Services: alle Kreditkarten-Versionen der Deutschen Bank können gegen einen Einmalbetrag mit einem individuellen oder aus einer Galerie wählbaren Motiv gestaltet werden. Mit der „Meine Karte“-App fürs Handy ist volle Kartentransparenz gegeben. Die App ermöglicht u.a. Umsatzabfragen, Karten-Aktivierung und -Deaktivierung sowie fotografische Erfassung von Kassenbelegen und besitzt zusätzliche Info- und Sortierfunktionen.

Kreditkarten für Geschäftsleute und Freiberufler

Im Kundensegment Geschäftskunden/Freiberufler bedient die Deutsche Bank Selbständige, kleinere und mittlere Unternehmer sowie Freiberufler (Ärzte, Rechtsanwälte, Notare, Architekten usw.). Für diese Zielgruppe bietet das Kreditinstitut die Deutsche Bank BusinessCard Direct an. Bei der Kreditkarte handelt es sich ebenfalls um eine Mastercard, die im Prinzip die gleiche Funktionalität besitzt wie die MasterCard Standard im Privatkundensegment (ohne Warenschutzversicherung).

Die Abbuchung erfolgt allerdings direkt vom Geschäftskonto – insofern ist die BusinessCard Direct Kontokarte und Kreditkarte zugleich (Debitkarte). Die BusinessCard Direct wird auch als Kreditkarte für Mitarbeiter mit individuellen Kartenlimits angeboten. Auf Wunsch kann die Karte – gegen Entgelt – im jeweiligen Firmendesign (mit Logo usw.) gestaltet werden.

Bei Selbständigen und Freiberuflern sind die Grenzen zwischen Privat- und Geschäftssphäre oft fließend. Die BusinessCard Direct bietet sich unter anderem an, wenn beide Bereiche „zahlungs- und kontotechnisch“ voneinander getrennt gehalten werden sollen.

Kreditkarten für große Firmenkunden

Für (größere) Firmenkunden ist die Deutsche Bank BusinessCard gedacht, die im Unterschied zur Business Card Direct als „echte“ Kreditkarte mit einmal monatlicher Umsatzabrechnung und zeitlich verzögerter Kontoabbuchung gestaltet ist. Es handelt sich ebenfalls um eine MasterCard. Auch hier ist die Ausgabe und Nutzung mehrerer Karten für Mitarbeiter sowie ein individuelles Kartendesign möglich.

Für größere Unternehmen bietet die Deutsche Bank außerdem mehrere American Express Corporate Cards an – wiederum in unterschiedlichen Versionen (normale Karte, Gold, Platin) mit abgestuftem Leistungsumfang, die auch an Mitarbeiter ausgegeben werden können.

Weitere Artikel zu Deutschen Bank Kreditkarten:
Deutsche Bank Kreditkarte (online) beantragen

Die offizielle Website:
https://www.deutsche-bank.de/

Überblick der Kreditkartenanbieter
BarclaycardCommerzbankDeutsche Bank
ING-DiBaTargobankAdvanzia Bank
DKBSparkasseVolksbank
HypoVereinsbankHanseatic BankWüstenrot
netbanknorisbankSantander Consumer Bank
PaybackADAC