Welche Kreditkarte für Malta Reise?

Malta Flagge
© BEMPhoto / Fotolia

Der Inselstaat Malta ist Teil der Europäischen Währungsunion, was den bargeldlosen Zahlungsverkehr für Sie im Land überaus einfach macht. Denn vor Ort werden Ihnen flächendeckend Zahlungsmöglichkeiten mit jeder gängigen Kreditkarte, sowie Bargeldbehebungen über Geldautomaten, geboten.

Die richtige Kreditkarte für Malta

Auf Malta bargeldlos per Kreditkarte zahlen

Die Republik Malta ist auf Gäste, die mit der Kreditkarte bezahlen möchten, gut vorbereitet. In Malta können Sie deshalb mit allen gängigen Kreditkarten, wie beispielsweise der Visa oder der Mastercard, bequem bargeldlos in Geschäften, Restaurants, bei Mietwagenanbietern und in Hotels Ihre Rechnungen bezahlen.

Die Hauptstadt von Malta ist Valletta, wo das bargeldlose Zahlen in nahezu allen Geschäften möglich ist. Lediglich kleinere Läden in und außerhalb der Stadt sind noch nicht komplett mit den Terminals für das Bezahlen mit Kreditkarte eingerichtet. Hierfür ist es immer gut, genügend Bargeld für Ihre Einkäufe parat zu haben.

Da Malta Teil der Europäischen Währungsunion ist, in dem der Euro als Landeswährung gilt, können Sie laut aktuellem EU-Recht vor Ort gebührenfrei bargeldlos mit der Kreditkarte bezahlen. Denn dieses Recht besagt, dass die bargeldlose Bezahlung innerhalb der Euro-Teilnehmerstaaten gebührenfrei sein muss. In Malta werden aber nicht nur klassische Kreditkarten akzeptiert, sondern auch die V-Pay-Karten von Visa, der Postbank, von Cortal Consors, der VW- und Audibank, sowie der DKB und der Comdirect Bank.

Die Gebühren für Bargeldbehebungen beachten

Malta valletta
© Lsantilli / Fotolia

Möchten Sie während Ihrer Malta-Reise beim Geldautomaten Bargeld abheben, ist dies ebenfalls problemlos mit Ihrer EC-/Maestro-Karte oder der Kreditkarte, sowie der V-Pay-Karte möglich. Geldautomaten finden Sie auf Malta insbesondere von den großen Banken, wie der Bank of Valetta oder der HSBC Bank, zahlreich bereitgestellt. Allerdings fallen bei der Behebung von Bargeld unterschiedliche Gebühren an, die zumeist von Ihrer Hausbank festgelegt werden. In der Regel muss man pro Abhebung mit der EC-/Maestro-Karte oder einer Kreditkarte mit etwa fünf bis zehn Euro Behebungsgebühren rechnen.

Manche Direktbanken bieten aber auch eine komplett gebührenfreie Bargeldabhebung mit den Kreditkarten Mastercard oder Visa an. Zu diesen Anbietern gehören beispielsweise:

Sollten Sie über eine Kreditkarte verfügen, bei der von Ihrer Hausbank Gebühren für die Bargeldbehebung verrechnet werden, oder sollten Sie mit der EC-/Maestro-Karte Bargeld in Malta abheben, dann lohnt es sich jedenfalls, gleich einen höheren Betrag zu beheben, um hier Kosten für die Bargeldbehebung am Geldautomaten zu sparen.

Alternative Zahlungsmittel in Malta

So wie in Deutschland bezahlen Sie in Malta mit dem Euro, weshalb sich die Frage nach Wechselstuben und Wechselgebühren erledigt. Selbstverständlich können Sie in Malta auch Travellerschecks verwenden, jedoch lohnt sich der Einsatz solch eines Zahlungsmittels nicht mehr, da das bargeldlose, gebührenfreie Bezahlen mit der Kreditkarte in Malta uneingeschränkt möglich ist. Denken Sie nur daran, immer ausreichend Bargeld zur Verfügung zu haben, um auch in kleinen Läden, insbesondere am Land oder am Strand, problemlos bezahlen zu können.

Unsere Kreditkartenratgeber für die wichtigsten Reiseländer:
USA (Amerika)KanadaMexikoCosta Rica
BrasilienKubaArgentinienKolumbien
ChileBolivienNorwegenIsland
AustralienNeuseelandSchwedenEngland
TürkeiJapanVietnamIndien
MalaysiaIndonesien & BaliSüdafrikaÄgypten
RusslandPeruThailandFrankreich
ItalienVereinigte Arabische EmirateSpanienGriechenland
EcuadorVenezuelaDominikanische RepublikIrland
ÖsterreichSingapurSchweizFinnland
Sri LankaChinaPhilippinenSüdkorea
SchottlandMaltaTschechienKroatien
DänemarkUngarnTaiwanTansania
BelgienGrönlandPortugalZypern
Monaco