ING-DiBa Girokonto

Die ING-DiBa ist eine der führenden Direktbanken auf dem deutschen Markt. Entsprechend populär ist das Girokonto der ursprünglich niederländischen Bank, welches mit einer integrierten Kreditkarte, einem Dispokrdit und kostenloser Kontoführung punktet.

Über die ING-DiBa

Die ING-DiBa hat ihren Hauptsitz in Frankfurt am Main. Es handelt sich um eine reine Direktbank. Alle Geldgeschäfte können also ausschließlich online oder per Telefon durchgeführt werden. Regionale Filialen mit ortsansässigen Ansprechpartnern gibt es nicht. Die ING-DiBa ist eine 100-prozentige Tochter der niederländischen ING Groep. Zugleich ist sie Nachfolgerin einiger deutscher Banken, die sie im Laufe ihrer bewegten Geschichte seit 1965 übernommen hat.

Insgesamt hat die ING-DiBa mehr als drei Millionen Kunden und konnte 2017 eine Bilanzsumme von 162.000 Millionen Euro ausweisen. Die Einlagen betrugen stolze 133 Millionen Euro. Die ING-DiBa ist damit die größte und wirtschaftlich stärkste private Direktbank der Bundesrepublik.

Das Girokonto-Angebot der ING-DiBa

Offiziell führt die ING-DiBa zwei Girokonten:

  • Girokonto
  • Girokonto Student
ing-diba.de: Teaser für das Girokonto auf der offiziellen Webseite

Beide Girokonten besitzen bezüglich ihrer Konditionen doch keinerlei Unterschied mehr. Das Girokonto Student ist ein Überbleibsel aus der Zeit, als das eigentliche Kontoangebot noch nicht so günstig wie heutzutage ist. Deshalb beziehen sich die folgenden Erläuterungen ausschließlich auf das eigentliche Girokonto-Angebot.

ing-diba.de: Teaser für das Studenten-Konto auf der offiziellen Webseite

Kosten: in Deutschland vollständig kostenlos

In der Bundesrepublik müssen Sie keinerlei Kosten für Ihr Girokonto der ING-DiBa einplanen, solange Sie an den richtigen Stellen Geld abheben. Bearbeitungsgebühren entfallen vollständig. Sie erhalten umsonst eine Visa Kreditkarte und eine Girocard. Mit der Visa Card können Sie Bargeld an Automaten kostenlos abheben, die das Logo des Kartenbetreibers tragen. Mit der Girocard können Sie sich an den etwa 1200 Geldautomaten in Deutschland umsonst mit frischem Geld eindecken, die von der ING-DiBa bereitgestellt werden.

Kostenlose Bargeldversorgung über das Girokonto der ING-Diba ist ebenfalls bei zahlreichen Einzelhändlern möglich, insofern Ihr Einkaufswert über 20 Euro liegt. Dies gilt beispielsweise für:

  • dm
  • netto
  • Rewe
  • Penny
  • Aldi Süd
  • toom

Hier können Beträge von 1000 bis zu 25.000 Euro auch kostenlos auf das Girokonto eingezahlt werden. Überweisungen erfolgen ebenfalls umsonst. Gleiches gilt für alle Zahlungen mit der Girocard direkt im Geschäft. Zahlungen mit der Visa Card werden verzinst, insofern es sich nicht um eine Prepaid-Variante handelt. Die entsprechende Abrechnung wird sofort und nicht erst am Monatsende erstellt.

Im Euro-Ausland können Sie mit der Visa Card kostenlos Geld abheben. Für die Auszahlungen mit der Girocard wird eine Gebühr von fünf Euro berechnet. Hinzu kann ein Entgelt des Automatenbetreibers kommen. Heben Sie in einer Fremdwährung ab, zahlen Sie 1,75% Wechselkursgebühr mit der Visa Card. Hinzu kann natürlich auch in diesem Fall ein Entgelt des Automatenbetreibers kommen. Für die Girocard gelten die entsprechenden Regelungen wie für das Euro-Ausland.

Sollen Sie direkt mit einer der Karten im Euro-Ausland, bleiben die Zahlungen umsonst. Bei Zahlungen in einer Fremdwährung erhebt die ING-DiBa eine Wechselkurs-Gebühr von 1,75%. Bei einer Zahlung mit Ihrer Girocard wird in jedem Fall mindestens eine Gebühr von 1 Euro pro entsprechender Transaktion fällig.

Sowohl im In- wie auch im Ausland wird auf Kartenzahlungen bei Casinobetrieben, Lotterie-Gesellschaften und Wettbüros eine 3-prozentige Gebühr fällig. Dies gilt gleichermaßen für den Einsatz der Girocard und der Visa Card.

Sollte eine Ersatzkarte nötig werden, erhebt die Bank dafür eine Gebühr in Höhe von 10 Euro. Für jede PIN für die Karten, die postalisch zugestellt wird, müssen Sie ein Entgelt von 5 Euro einplanen. Änderungen, Sperrungen, Freischaltungen oder Online-Vergaben der PIN sind jedoch umsonst.

Auf Ihr Girokonto bei der ING-DiBa kann Ihnen bei ausreichender Bonität ein Dispo eingeräumt werden. Konkret bedeutet dies, dass monatlich ein Geldeingang zu erkennen sein muss. Dessen Höhe richtet sich danach, welchen Umfang der Dispo haben soll. Der variable Sollzinssatz für den Dispo liegt bei 6,99%. Er ist damit im Vergleich zu den entsprechenden Angeboten der meisten Filialbanken sehr günstig.

ing-diba.de: Die Vorteil des Girkontos im Überblick

Besonderheiten des Girokontos der ING-DiBa

Sie können das Girokonto bei der ING-DiBa entweder über das Postident-Verfahren beantragen oder den Weg über die Online-Legitimation wählen. Hierfür wird seit 2014 ein Webcam-Chat angeboten. Sie benötigen dafür beispielsweise ein Smartphone oder Tablet mit Selfie-Cam. Während des Chats halten Sie Ihren Ausweis gut erkennbar in die Kamera, sodass der Mitarbeiter Sie anhand dessen identifizieren kann. Der Chat dauert gewöhnlich etwa eine Minute.

Die ING-DiBa bietet für das Mobile Bankung eine spezielle „Banking to Go App“ an. Sie können hier per Fingerabdruck Transaktionen durchführen. Auf Wunsch können Sie sich Veränderungen Ihres Kontostandes auch per Push-Nachricht anzeigen lassen.

Eine abschließende Besonderheit ist, dass das Girokonto einen wöchentlichen Verfügungsrahmen von 4000 Euro hat. Pro Tag liegt der maximale Verfügungsrahmen bei 1000 Euro. Dies soll vor Missbrauch schützen. Allerdings ist der Betrag so knapp, dass er bei Familien für die Monatsmiete bereits zum Problem werden kann.

Fazit

Ideal als Zweit-Bankverbindung oder als Konto für junge Leute
Das Girokonto der ING-DiBa macht eigentlich alles richtig. Es ist in Deutschland praktisch vollständig kostenfrei – abgesehen von Dispo-Zinsen, Kreditkartenzinsen oder bei Abhebungen an Geldautomaten. Generell für jeden empfehlenswert ist es dennoch nicht – und dies liegt nicht nur daran, dass es sich um eine Direktbank handelt.

Der geringe Verfügungsrahmen kann schnell zum Problem werden, wenn größere Rechnungen, Kreditraten und beispielsweise die Miete zeitgleich fällig werden. Als Geschäftskonto ist es dadurch beispielsweise völlig ungeeignet. Dafür ist die ING-DiBa ein hervorragender Girokonto-Anbieter für junge Leute oder für jeden, der eine Zweit-Bankverbindung sucht.

Weitere Finanzprodukte:

Überblick der Girokonto Anbieter
N26NetbankCommerzbank
VolksbankWüstenrot1822direkt
o2 BankingING-DibaNorisbank
DKBComdirectTargobank
Sparkasse