HypoVereinsbank Girokonto

Die Hypovereinsbank (kurz HVB) hat ein breite Angebotes an Finanzprodukten und punktet im interessanten Kooperationen und Aktionen. Auch im Bereich der Girokonten bietet die HVB eine breites Spektrum an Modellen für jede Zielgruppe.

Allgemeines zur HypoVereinsbank

Die Marke „HypoVereinsbank“ wird von der Unicredit Bank AG betrieben, deren Hauptsitz sich im bayerischen München befindet. Gegründet wurde das Bankinstitut im Jahr 1998. Offiziellen Angaben nach beschäftigt die Bank mehr als 10.000 Mitarbeiter und betreibt eine dreistellige Anzahl von Geschäftsstellen. Aufgestellt als Universalbank, bietet die HypoVereinsbank auch eine Vielzahl von Girokonten gegenüber Privatkunden an.

Die Girokonten der HVB im Überblick

Insgesamt aus vier Girokonten können angehende Kunden der HypoVereinsbank wählen, welche sich vor allem hinsichtlich ihrer Inklusivleistungen maßgeblich voneinander unterscheiden. Drei dieser Konten sind frei zugänglich, das vierte Konto wurde speziell für „junge Leute“ entworfen und weist folglich Einschränkungen beim Berufsstand sowie Alter auf. Da die HypoVereinsbank ein Mitglied der CashGroup ist, kann Bargeld auch an allen dazugehörigen Automaten abgehoben werden – unabhängig vom gewählten Girokonto bei der Bank.

HVB ExklusivKonto:
Dieses Girokonto wurde unter anderem vom Magazin „Focus Money“ als „Bestes Premium-Girokonto“ sowie vom Magazin „EURuro“ zum Testsieger ausgezeichnet. Es handelt sich hierbei um ein Full-Service-Girokonto, bei dem alle Leistungen bereits im monatlichen Kontopreis enthalten sind. Somit eignet sich das Konto speziell für Kunden, die auch traditionelle Bankenleistungen, wie beleghafte Überweisungen in Filialen, nutzen möchten.

Außerdem sind eine Vielzahl von Karten in dem Konto enthalten, so beispielsweise die klassische HVB EC-Karte (mit Motiv), eine V PAY Karte, verschiedene Mastercard-Kreditkarten und eine Visa. Während nicht alle Karten zwingend genutzt werden müssen, sind sie doch zumindest im Pauschalpreis vom Girokonto enthalten.

Die HypoVereinsbank bietet außerdem noch ein „FCB ExklusivKonto“ an, welches hier nur am Rande erwähnt werden soll. Dabei handelt es sich um das ExklusivKonto, welches weitere Prämien in Verbindung mit dem Fußballverein 1. FC Bayern München ausgibt. Die Leistungen abseits davon unterscheiden sich nicht von dem herkömmlichen ExklusivKonto der HVB. Separate Konten für Unternehmen, Selbständige und Freiberufler existieren natürlich ebenfalls.

hypovereinsbank.de: die umfangreichen Zusatzleistungen vom  HVB Exklusivkonto

 

HVB PlusKonto:
Dieses Konto ist in der Aufstellung der HypoVereinsbank das zweitstärkste Girokonto. Hier sind erneut viele Leistungen im monatlichen Preis inklusive, so auch die gern genutzten beleghaften Überweisungen. Unterschiede zum ExklusivKonto zeigen sich vor allem bei der Auswahl der Karten.

Die klassische ecKarte der HypoVereinsbank ist weiterhin kostenfrei enthalten, alle weiteren Karten müssen über einen jährlichen Beitrag separat bezahlt werden. Es existieren keine Vorgaben, wie viele davon maximal bezogen werden dürfen. Um die eigenen Kosten möglichst niedrig zu halten, ist aber natürlich empfehlenswert, die Auswahl auf eine Karte zu beschränken oder zumindest stark einzugrenzen.

hypovereinsbank.de: die Vorteile vom PlusKonto im Überblick

HVB AktivKonto:
Unter diesem Namen wird das klassische Online-Konto der HypoVereinsbank betrieben. Es richtet sich an Menschen, die nicht auf Filialen, beleghafte Überweisungen und Co. angewiesen sind, da sie ihr Banking entweder in der HVB App und/oder im Online-Banking abwickeln. Das Girokonto hebt sich vor allem durch die geringe Kontoführungsgebühr ab, die aber weiterhin erhoben wird und nicht entfällt. Karten abseits der HVB ecKarte sind auch hier nicht enthalten, können optional gegen einen fixen Kartenpreis aber bezogen werden.

hypovereinsbank.de: das bietet das AktivKonto

HVB StartKonto:
Wie viele andere große Banken auch, bietet die HypoVereinsbank ein gesondertes Girokonto für „junge Leute“ an. Das sind der HypoVereinsbank nach Schüler, Studenten und Azubis, die das 26. Lebensjahr noch nicht erreicht haben. Der Status des Kontos kann sich schon vor dem 26. Lebensjahr ändern, beispielsweise wenn Azubis nach erfolgreicher Ausbildung als vollwertiger Angestellter in das Berufsleben eintreten.

Auf die Kontoführungsgebühr wird bei diesem Girokonto verzichtet, auch andere Leistungen wie Überweisungen am Terminal, beleghafte Überweisungen oder Telefonbanking sind günstiger verfügbar. Weiterhin gibt es zu diesem Konto neben der HVB ecKarte noch eine kostenfreie HVB Mastercard Kreditkarte. Alle weiteren Karten sind gegen die gewöhnliche Jahresgebühr verfügbar, wobei eine zweite Kreditkarte wohl auch aufgrund der geringen Bonität von Azubis, Studenten und Schülern keinen Sinn macht.

hypovereinsbank.de: Mobile Payment mit der Hypovereinsbank

Für wen sind die Girokonten der HVB interessant?

Aufgrund der breiten Auswahl zwischen vier Girokonten dürfte so ziemlich jede Zielgruppe erfasst werden. Die Kosten sind im Vergleich zu Direktbanken im Regelfall als höher einzuschätzen, dafür bekommen Kunden Zugriff auf ein moderat ausgedehntes Filialnetzwerk. Ebenso ist vor allem das „ExklusivKonto“, wie die unabhängigen Auszeichnungen und Bewertungen von diesem beweisen, eine sehr leistungsstarke Alternative. Ein weiterer Vorteil zeigt sich durch die Kooperationen mit Mastercard und Visa – wer möchte, kann also bei beiden Kreditinstituten eine Kreditkarte unterhalten, statt sich lediglich auf eines davon beschränken zu müssen.

Die Bank ist trotz ihrer traditionellen Ausrichtung als Filialbank technisch gut aufgestellt, bietet eine eigene App und einen seit vielen Jahren existenten Online-Banking-Bereich an. Wer sein Banking also lieber selbst abwickelt, findet bei der Bank ebenfalls passende Lösungen, in Form eines Girokontos mit geringen laufenden Pauschalkosten.
Durch die Kooperation mit dem 1. FC Bayern München dürfte die HypoVereinsbank außerdem für Fans des Vereins interessant sein, beispielsweise weil mit dem dazugehörigen Konto exklusive Tickets vergeben und Prämien offeriert werden.

Überblick der Girokonto Anbieter
N26NetbankCommerzbank
VolksbankWüstenrot1822direkt
o2 BankingING-DibaNorisbank
DKBComdirectTargobank
SparkasseFidor BankHypoVereinsbank