Magazin

Girokonto bei der Sparkasse kündigen

Redaktion  -  Apr 20, 2011

Konto KündigungSie möchten Ihr Girokonto bei der Sparkasse kündigen? Wir geben Ihnen wichtige Informationen bezüglich der Kündigung, zu möglichen Kosten und Gebühren, Kündigungsfristen und alles was es sonst noch zu beachten gilt.

Wer ein Girokonto bei einer Sparkasse kündigen möchte, muss dies in der Regel persönlich tun, denn es ist die eigene Unterschrift des Kontoinhabers erforderlich. Handelt es sich um ein Gemeinschaftskonto, müssen beide Kontoinhaber gemeinsam die Auflösung veranlassen und unterschreiben.

Da die Sparkassen ein sehr dichtes Filialnetz betreiben und oftmals auch in kleineren Orten eine Zweigstelle haben, wird davon ausgegangen, dass es für den Kunden möglich ist, persönlich zu erscheinen. Aus diesem Grund lassen sich viele Filialen nicht auf eine postalische Kündigung ein, selbst dann nicht, wenn das Dokument von einem oder mehreren Kontoinhabern persönlich unterschrieben wurde.

Keine Kosten bei der Kündigung

Die Kündigung eines Girokontos ist kostenlos. Wenn die Sparkasse Gebühren dafür verlangt, ist dies nicht zulässig und der Kunde sollte den Bankmitarbeiter darauf hinweisen. Die Bank darf lediglich bis zur Schließung des Kontos die in den Geschäftsbedingungen festgelegten Gebühren verlangen. Eine Kontoabschlussgebühr oder Kontoschließungsgebühr -es gibt mitunter auch andere Bezeichnungen dafür- ist selbst dann hinfällig, wenn diese von der Bank festgelegt wurde. Der Kunde braucht sie nicht zu bezahlen und kann dieser widersprechen.

Keine Mindestlaufzeit und keine Kündigungsfristen

Das Girokonto kann ohne Mindestlaufzeit und andere festgesetzte Fristen gekündigt werden. Diese gibt es nur für Tagesgeldkonten oder Sparkonten, ein Girokonto ist an keinerlei Laufzeiten gebunden. Wer die Mühe scheut, alle Einzugermächtigungen und Daueraufträge an eine neue Bank zu übertragen und deshalb das Girokonto bei der Sparkasse nicht kündigen möchte, sollte sich bei seiner neuen Bank über die Möglichkeit eines Kontoeinzuges erkundigen. Hier übernimmt die neue Bank sämtliche Verpflichtungen, die als Kontobewegung aufgeführt sind und überträgt diese auf das neue Konto.

Trotzdem muss der Kunde das Girokonto bei der Sparkasse kündigen, da es sonst unbefristet weiter läuft und unter Umständen sogar weitere Kosten verursacht, welche der Kunde als Kontoinhaber tragen muss.

VN:F [1.9.22_1171]
Wie hat Ihnen der Artikel gefallen?
Rating: 4.9/5 (9 votes cast)
Girokonto bei der Sparkasse kündigen, 4.9 out of 5 based on 9 ratings

Comments are closed.